INTERKULTURELL VERHANDELN

Erfolgreich verhandeln im interkulturellen Rahmen

icon_inhouse.jpg

Verhandeln ist nicht überall auf der Welt gleich. Es gibt verschiedene Vorgehensweisen und Strategien, vom „Preisfeilschen“ bis hin zur Verwendung (oder Nicht-Verwendung) von Körpersprache. Zusätzlich führen oft unterschiedliche Werte, Prinzipien und Einstellungen der Verhandlungspartner zu schwierigen und konfliktgeladenen Situationen. Daher reichen das Beherrschen der jeweiligen Landessprache bzw. die Kenntnis über das Business bei Verhandlungen mit Vertretern anderer Kulturen nicht aus. Benötigt wird auch ein gewisses Grundverständnis der kulturellen Unterschiede und die Bereitschaft, einen Schritt auf die anderen Kultur zu zugehen. Am Ende dieses Trainings verstehen Sie nicht nur, wie sich Kulturen unterscheiden können. Sie wissen auch, wie Sie die Barrieren in Verhandlungen durchbrechen mit dem Ziel, für beide Parteien Akzeptanz, Verständnis und eine gesunde Basis für eine erfolgreiche Verhandlung zu schaffen.

Was Sie mit dem Seminar erreichen können:

  • Sie lernen, wie sich Kulturen unterscheiden und welche Auswirkung diese Unterschiede auf Verhandlungen haben.

  • Sie können Kulturen systematisch besser analysieren, um Handlungsalternativen für Ihre Verhandlungen zu entwickeln.

  • Sie wissen worauf man insbesondere achten muss, wenn man mit Vertretern anderer Kulturen eine Verhandlung führt.

INTERKULTURELL VERHANDELN

Teilnehmerzahl: bis 12 Personen / Dauer: 1-2 Tage je nach gewünschtem Umfang

ZIELGRUPPE

Das Training ist für alle geeignet, die Verhandlungen und Gespräche (ob persönlich, oder am Telefon), mit Vertretern verschiedener Kulturen zu meistern haben.

INHALTE –

DIESES SEMINARS

Die wichtigsten Grundlagen

  • Warum Kulturwissen für Verhandlungen wichtig ist

  • Kulturdefinitionen, sowie Einflüsse auf die Entstehung einer "Kultur"

  • Barrieren in interkulturellen Verhandlungen erkennen und abbauen

  • Der Umgang mit der eigenen Wahrnehmung von kulturellen Verhaltensweisen

 

Kulturkategorien und -forschung

  • Das Wichtigste über Kulturforschung und Kulturkategorien sowie Theorie und Einsatz in der Praxis

  • Kulturelle „Standards“ in anderen Ländern und deren Auswirkung auf Verhandlungen

  • Wie Zeit und Arbeitsweisen Einfluss auf Ihre Verhandlung und Ihre Struktur haben können

  • Den Unterschied "Individualistischer" vs. "Kollektivistischer" Kulturen in Verhandlungen

  • Machtstrukturen, Autorität, sowie Führungsstile anderer Länder

 

Unterschiede in Verhandlungen und Meetings

  • Businessknigge anderer Länder z.B. für Russland, China, USA, Indien etc.

  • Strategien zum Umgang mit kulturellen Unterschieden in internationalen Verhandlungen

  • Kommunikationsunterschiede in der Körpersprache und im Kommunikationsstil

  • Kollegiale Beratung für die eigenen, interkulturellen Verhandlungssituationen

METHODIK

Abwechselnder Methodenmix aus Trainerinput, Kleingruppenarbeiten, kleinen Verhandlungsszenarien, Plenumsdiskussion, kurze Filmsequenzen zum Analysieren

Dieses Training kann selbstverständlich mit anderen Verhandlungsthemen kombiniert werden!

Jetzt anfragen: